Seitenhierarchie
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Kurzbeschreibung

Das E-Learning-Programm "Spracherwerb des Neugriechischen" ist ein Online-Lernsystem für Studierende der Neogräzistik an der Freien Universität Berlin. Das Programm, das auf der digitalen Lernplattform Blackboard angeboten wird, bietet eine große Vielfalt an Lern- und Übungsmaterial zum Trainieren der grammatisch-syntaktischen Fähigkeiten für das Verständnis von Texten und mündlicher Rede für die Sprachebenen A1, A2, B1, B2 und C1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Das Programm fördert das selbstständige Lernen der Studierenden dadurch, dass Typ, Niveau und Häufigkeit der Übung gewählt werden kann, und hilft bei der gezielten Prüfungsvorbereitung für die einzelnen Sprachlehrveranstaltungen und für das international anerkannte Zertifikat zum Nachweis von ausreichenden Griechischkenntnissen (A1, A2, B1, B2, C1). Die Plattform hat u. a. zum Ziel die sprachlichen Grundlagen und die Gewandtheit im Umgang mit der neugriechischen Sprache zu festigen und zu erweitern und ein homogenes Sprachniveau bei den Studierenden der Neogräzistik zu erreichen.

Inhaltsverzeichnis

Lehrveranstaltung

Titel der LehrveranstaltungE-Learning Programm "Spracherwerb des Neugriechischen"
VeranstaltungstypSelbstlernkurs
Fachbereich/InstitutInstitut für Griechische und Lateinische Philologie
StudiengangNeogräzistik 
Lehrende/rProf. Dr. Miltos Pechlivanos, Dozent/innen für Neugriechische Sprache an der Professur Neogräzistik 
TN-Zahl

Das E-Learning-Programm steht allen Studierenden der Neogräzistik (Bachelor und Master) als

Trainingsangebot für die gesamte Dauer des Studiums zur Verfügung.

PhaseVorstudiensprachkurs bzw. Basismodul A und B, Modul 1 (Bachelor)
SWS/LP

Vorstudiensprachkurs (VS) bzw. Basismodul A und B: 10 SWS (WS) + 10 SWS (SoSe)

Modul 1: 6 SWS (WS) + 6 SWS (SoSe)

Tutorium zum VS und BA Modul 1 “Neugriechische Sprache, Konversation”: 4 SWS (WS) + 4 SWS (SoSe)

Werkzeuge

  • Blackboard
  • Blacksboard-Tests

Umsetzung

Das Programm umfasst folgende Funktionen:

  1. Eine Übungsplattform mit mehr als 2500 Aufgaben zu Phonologie, Morphologie, Syntax, Wortschatz, Textverständnis und Hörverständnis des Neugriechischen
  2. Ein Wortschatz-Tool zum komplementären Einüben der lexikalischen Kenntnisse und zur Erweiterung und Vertiefung dieses Vokabulars in einem sinnvollen Kontext
  3. Eine Online-Grammatik der neugriechischen Sprache in Verbindung mit den zu den Grammatikthemen passenden Übungen
  4. Links zu externen freien E-Learning-Programmen und elektronischen Quellen wie z. B. Wörterbücher
  • In Blackboard sind über 90 Tests zu finden, die aus Übungen bestehen, welche nach dem Zufallssprinzip aus den Fragenpools abgerufen werden. Die Tests werden für jede Ebene in verschiedenen Varianten angeboten: nach den sechs Kategorien (Phonologie, Morphologie, Syntax, Wortschatz, Textverständnis und Hörverständnis) und nach dem Schwierigkeitsgrad (*, **, ***).
  • Die Übungen zeichnen sich aus durch Autonomie und durch die Möglichkeit der unmittelbaren Korrektur (Feedback). Die Studierenden können entweder ihren Wortschatz, eine sprachliche Funktion oder ein Strukturelement überprüfen, oder Übungen aus den Bereichen der Kommunikation und der Interaktion absolvieren (Textverständnis, Hörverständnis).
  • Es besteht die Möglichkeit, den eigenen Lernfortschritt zu verfolgen, indem die Studierenden sich die Übungsresultate im Notenbuch anzeigen lassen. Aufgelistet werden immer die letzten Resultate der Selbsttests, die man gemacht hat. Dieser Bericht kann verwendet werden, um zu sehen, welche Selbsttests bereits durchgeführt worden sind und in welchen Bereichen man noch Probleme hat. So kann man dann den Lernprozess gezielt fortsetzen.
  • Das E-Learning-Programm wurde als fakultatives Angebot zum selbstständigen Lernen und Üben entwickelt. Um auf die vielfältigen Möglichkeiten hinzuweisen, die das Programm in Bezug auf das Erlernen der neugriechischen Sprache und eine erfolgreiche Absolvierung des Studiums bietet, wird eine sinnvolle Verknüpfung (Blended Learning) mit der traditionellen Lehre angestrebt. Die Wiederverwendung von multimedialen Übungen mit Bild, Ton und Video (Lieder, TV- und Radiosendungen, Comics und Zeitungsartikel) in den Seminaren erhöht die Sichtbarkeit und die Attraktivität des Programms. Im Präsenzunterricht werden die Schwierigkeiten aufgegriffen, mit denen die Studierenden bei der Bearbeitung der Übungen zu kämpfen hatten.
  • Für die gesamte Dauer des Programms "Neugriechische Sprache" ist ein begleitendes Tutorium vorgesehen:
    • Zur prozessbegleitenden Evaluation der Ergebnisse sowohl des Sprachunterrichts als auch des Selbststudiums auf der Basis von Übungen
    • Zur individuellen Begleitung und Motivation des Lernprozesses
    • Zum effizienteren Eingehen auf besondere Schwierigkeiten bei der Aneignung des Stoffes.

Erfahrungen des Lehrenden

  • Die elektronischen Übungen können helfen, sich den Stoff und die elementare Sprachkompetenz des Neugriechischen selbstständig anzueignen. Das Online-Lernsystem bietet darüber hinaus die Möglichkeit zum selbstständigen Üben und zur gezielten Prüfungsvorbereitung.
  • Die Übungsplattform ist auch geeignet für die Vorbereitung der Zertifikatsprüfung im Neugriechischen. Das ist ein international anerkannter Titel auf verschiedenen Stufen und wird von Arbeitgebern und weiterführenden Bildungseinrichtungen als Qualifikationsnachweis anerkannt. Die Zertifikate sind z. B. erforderlich zur Immatrikulation von ausländischen und griechischstämmigen Studenten, die an griechischen Universitäten und Hochschulen studieren möchten.
  • Am 11.03.2010 wurde das Programm mit dem FU E-Learning Preis 2009 in der Kategorie Multimediale Lernmaterialen und Lernumgebungen ausgezeichnet.

Weiterführende Informationen

Unterstützungsangebote von CeDiS

  • Beratung zum Einsatz digitaler Lösungen in der Lehre: Das Center für Digitale Systeme (CeDiS) verfügt über langjährige Erfahrungen beim Einsatz digitaler Medien und Systeme im Bereich des Lehrens, Lernens und Forschens und berät umfassend zu deren Einsatz im gesamten akademischen Umfeld und insbesondere an der Freien Universität Berlin.
  • Schulungen und Workshops: Für Lehrende an der Freien Universität Berlin (Professor/innen, Mitarbeiter/innen, Tutor/innen) sowie Lehrende anderer Hochschulen bietet CeDiS Schulungen und Workshops zum Thema Lehren und Lernen mit digitalen Medien an. Diese Kurse sollen die Teilnehmer/innen befähigen, selbst Online-Elemente in ihrer Lehre einzusetzen.
  • Das Präsidium der Freien Universität unterstützt E-Learning-Initiativen: Mit dem E-Learning-Förderprogramm werden finanzielle Mittel für Lehrende zur Verfügung gestellt, die ihre Lehrveranstaltungen nachhaltig durch Technologie- und Medienunterstützung bereichern und qualitativ verbessern. Es können alle in der Lehre tätigen Wissenschaftler/innen bzw. Institutionen der Freien Universität ohne die Charité-Universitätsmedizin gefördert werden.