Seitenhierarchie
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Kurzbeschreibung

Ein Weblog, kurz Blog genannt, ist eine Webseite, die regelmässige und chronologisch sortierte Beiträge enthält. Das Blog dient zum Austausch von Informationen, Gedanken und Erfahrungen und ist insofern mit einem Internetforum sehr verwandt. Blogs wurden ursprünglich überwiegend als private Online-Tagebücher genutzt. Inzwischen gibt es auch viele Blogs, die z. B. von Verlagen, Unternehmen und Organisationen geführt werden. Im akademischen Umfeld werden Blogs zunehmend seminar- und veranstaltungsbegleitend eingesetzt.

Die Freie Universität Berlin bietet zum einen ein zentrales Blog-System, das mit der Software WordPress betrieben wird. Weitere Informationen zu FU-Blogs finden Sie hier.

Zum anderen besteht die Möglichkeit, Blogs in der Lernplattform Blackboard einzurichten. Weitere Informationen zu Blackboard-Blogs finden Sie in diesem Beitrag.

Inhaltsverzeichnis

Einsatzformen 

  • Blackboard-Blogs eignen sich für die Dokumentation eines Gruppenarbeitsprozesses oder zur Dokumentation der Entwicklungen zu einem bestimmten Thema, wenn mehrere Teilnehmer/innen dazu Texte verfassen bzw. kommentieren sollen. Im Gegensatz zu den zentralen FU-Blogs können in Blackboard-Blogs thematische Kate­go­rien, Schlagwortwolken oder Seiten nicht ange­legt werden.

Blogs geführt von Lehrenden

 


    • Klärung von Seminarzielen
    • Klärung von organisatorischen Fragen


    • Dokumentation und Präsentation von Zwischenergebnissen mit Diskussion
    • Darbietung von Arbeitsaufträgen mit der Möglichkeit zur Klärung von Fragen
    • Bereitstellen von Arbeitsmaterialien
    • Einstellen von Korrekturen/Musterlösungen
    • Veröffentlichung studentischer Arbeiten
    • Gegenseitiges Feedback


    • Zusammenfassende Ergebnispräsentation
    • Abschließendes Veranstaltungsfeedback


    • Einstellen von Skripten/Folien im Vorfeld von Vorträgen und Klären von Fragen
    • Durchführen von Recherchen mit Diskurs zu den Ergebnissen


    •  Zusammenfassung der Ergebnisse der Präsenzveranstaltung mit Quellenergänzungen 
    •  Fortführen von offenen Diskussionen/Fragen

    Blogs geführt von Studierenden

    • Schreiben für die Öffentlichkeit, Publizieren eigener Erkenntnisse
    • Im Praktikum: Berichtschreiben und Erfahrungsaustausch
    • Dokumentation von Ergebnissen
    • Teilen von relevanten Onlinequellen
    • Üben des Erstellens wissenschaftlicher Texte (Simulierung des Prozesses des „Peer Reviewing“)
    • Möglichkeit zur informellen Kommunikation
    • Führen eines Lerntagebuchs

    Praxisbeispiele aus der Freien Universität Berlin

    Einsatztipps

    Handhabung

    Datenschutz und Nutzungsbedingungen

    • Die Beiträge im Blog eines Blackboard-Kurses sind nicht anonym.
    • Die allgemeinen Nutzungsbedingungen für das Learning Management System der Freien Universität Berlin geben Ihnen Auskunft zur Nutzungsberechtigung, zur Registrierung, zu den Pflichten der Nutzer, zur missbräuchlichen Nutzung, zum Ausschluss von der Nutzung, zur Haftung, zu Nutzungsrechten und zu Änderungen der Nutzungsbestimmungen.
    • Bei rechtlichen Fragen zu Datenschutz, Datensicherheit, Schutz des geistigen Eigentums etc., die bei der Konzeption einer mit E-Learning unterstützten Lehrveranstaltung, der Verwendung bestehender Materialien oder dem Einsatz von Werkzeugen entstehen, wenden Sie sich bitte an das Rechtsamt der Freien Universität Berlin. Schriftliche Informationen zu diesen Themen finden sich hier und hier.

    Weiterführende Informationen

    • Startseite: Blackboard - Learning Management System
    • Eine Übersicht der Services für Lehrende und Forschende finden Sie hier. 

    Unterstützungsangebote von CeDiS

    • Beratung zum Einsatz digitaler Lösungen in der Lehre: Das Center für Digitale Systeme (CeDiS) verfügt über langjährige Erfahrungen beim Einsatz digitaler Medien und Systeme im Bereich des Lehrens, Lernens und Forschens und berät umfassend zu deren Einsatz im gesamten akademischen Umfeld und insbesondere an der Freien Universität Berlin.
    • Schulungen und Workshops: Für Lehrende an der Freien Universität Berlin (Professor/innen, Mitarbeiter/innen, Tutor/innen) sowie Lehrende anderer Hochschulen bietet CeDiS Schulungen und Workshops zum Thema Lehren und Lernen mit digitalen Medien an. Diese Kurse sollen die Teilnehmer/innen befähigen, selbst Online-Elemente in ihrer Lehre einzusetzen.
    • Das Präsidium der Freien Universität unterstützt E-Learning-Initiativen: Mit dem E-Learning-Förderprogramm werden finanzielle Mittel für Lehrende zur Verfügung gestellt, die ihre Lehrveranstaltungen nachhaltig durch Technologie- und Medienunterstützung bereichern und qualitativ verbessern. Es können alle in der Lehre tätigen Wissenschaftler/innen bzw. Institutionen der Freien Universität ohne die Charité-Universitätsmedizin gefördert werden.