Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Um Bildschirmfotos aufzunehmen, gibt es seit jeher schon einfache Handgriffe oder kleine Applikationen in den Betriebssystemen und neuerdings auch in Browsern. Doch beschränken sich diese Funktionen zumeist auf die reine Momentaufnahme Ihres Bildschirms (oder Ausschnitten daraus) wie beim "Snipping Tool" von Windows (zukünftig "Ausschneiden und Skizzieren") oder sie fotografieren nur Webseite im Browser wie bei Firefox (Rechtsklick→ "Bildschirmfoto aufnehmen"). Für ein schnelles Weiterverarbeiten und highlighten von Bildinhalten beispielsweise für eine schnelle Ad-hoc-Kommunikation in einem Chatraum, brauchen Sie zumeist noch ein spezielles Bildbearbeitungsprogramm.

Eine für Bildschirmfotos spezialisierte und auf intuitive Bearbeitung ausgelegte Software ist das kostenpflichtige Snagit von TechSmith, das Sie als Beschäftigte*r der Freien Universität aus Wissenschaft, Forschung und Lehre nun kostenlos nutzen können.

Snagit-Lizenz für die Freie Universität

Die Freie Universität Berlin hat eine Campus-Lizenz für Snagit abgeschlossen. Die Campus-Lizenz hat eine Laufzeit bis April 2023 und berechtigt Beschäftigte aus Wissenschaft, Forschung und Lehre, Snagit kostenfrei zu verwenden.

Informationen zu Download und Installation wie die Nutzungsbedingungen finden Sie auf Seiten der ZEDAT.

Allgemeine Einführung und Voraussetzungen

Snagit nutzt für die Aufnahme Ihren PC oder Laptop sowie die vorhandenen Aufnahmegeräte. Für eine reine Bildschirmaufnahme reicht daher prinzipiell ein Bildschirm. Mittlerweile kann Snagit allerdings – genau wie das auf Videoaufnahmen und -bearbeitung spezialisierten Camtasia – auch Videos und Ton aufnehmen. Möchten Sie also das Aufgenommene auch vertonen, brauchen Sie zusätzlich noch ein Mikrofon (z.B. das interne Mikrofon Ihres Laptops). Und für eine Video-Aufnahme von etwas Anderem als Ihrem Bildschirm brauchen Sie eine Kamera, wie zum Beispiel eine WebCam.

Download und Installation

Bei der Installation der Software lohnt sich ein Klick auf die Optionen, bevor Sie auf den großen "Installieren"-Knopf klicken. Denn hier können Sie direkt bestimmen, ob Snagit beispielsweise bei jedem Windows-Start geöffnet werden soll, mit welchen weiteren Programmen einen direkte Verknüpfung zur "Weitergabe" der Bildschirmaufnahmen hergestellt werden soll und ob Snagit auch das Menü Ihres Windows-Explorers anpassen darf.

Weitere Informationen zu Download und Installation als auch die Nutzungsbedingungen finden Sie auf Seiten der ZEDAT.

Bildschirmaufnahmen mit Snagit

Snagit ist auf eine möglichst einfache Anwendung ausgelegt und hat daher auch ein kleines und übersichtliches Bedienmenü, das einerseits eine schnelle und intuitiv steuerbare Bildschirmaufnahme zulässt, aber mittlerweile auch über eine enorme Bandbreite an nützlichen Zusatzfunktionen verfügt. An dieser Stelle sollen die einfachsten Nutzungsszenarien und unmittelbar hilfreiche Funktionen vorgestellt werden. Falls Sie sich weiterführend über einzelne Funktionen informieren wollen, können Sie sich aber auch durch das Menü der Software klicken. Mit kurzen Erklärungen und Einführungen zu jeder neu ausgewählten Anwendung, ist es wirklich eine selbsterklärende Software. Darüber hinaus werden Sie sicherlich bei der Rubrik "Weitere Tutorials" auf der  Snagit-Tutorials-Webseite von TechSmith fündig.


 Bildschirmfoto aufnehmen

Das Menü von Snagit ist bereits sehr einfach gehalten, aber selbst diese Darstellung mit rudimentären Einstellungsmöglichkeiten ist für die Grundfunktion der Software gar nicht notwendig. Klicken Sie auf den roten Knopf auf dem "Aufnahme" steht.

Es wird der Aufnahme-Modus gestartet, in dem Sie zum Beispiel mit Fadenkreuz und Lupe den für das Bildschirmfoto gewünschten Bereich auswählen können (für weitere Auswahloptionen s. u.).

Klicken und halten Sie die linke Maustaste und ziehen einen Rahmen um den gewünschten Bildinhalt. Sobald Sie die Maustaste wieder loslassen, erscheint das Aufnahmemenü. Klicken Sie dann auf das Kamera-Icon.

 Bildinhalt hervorheben

Der ausgewählte Bereich erscheint daraufhin direkt im Snagit-Editor, und sie können einen Pfeil oder andere Elemente einfügen.

 Bild speichern

Ihr auf diese Weise gestaltetes Bild können Sie nun als Bilddatei speichern. Klicken Sie dafür auf "Datei" und wählen mit "Speichern unter..." einen Speicherort für die Bilddatei (PNG) aus.

Wollen Sie es direkt in einem Dokument oder Chatfenster "einfügen" (Strg+v), können Sie es ebenfalls mit Rechtsklick→"kopieren" (Strg+c) im Zwischenspeicher ablegen.

 Arbeitsschritte als GIF

Praktische Hilfsfunktionen von Snagit

Schon mit der Lupe für pixelgenaues Auswählen eines Bereichs zeigt Snagit, dass es mehr macht als ein bloßes Foto der Oberfläche. Snagit hat noch weitere praktische Funktionen, die die Aufnahme von Bildschirmfotos und die Arbeit mit diesen erleichtert.


 Aufnahmebereiche auswählen

Um den gesamten Bildschirm, ein bestimmtes Programm-Fenster oder bspw. eine gesamte Webseite aufzunehmen, können Sie sich entweder durch das Hauptmenü klicken (hier sind diese Funktionen ebenfalls übersichtlich aufgeführt), oder sie nutzen die praktischen Optionen im Aufnahme-Modus:

  • Ganzer Bildschirm: Mittig auf Ihrem Bildschirm und relativ klein steht "Vollbild"; mit einem Linksklick auf das Vollbild-Icon daneben wählen Sie den gesamten Bildschirm für das Bildschirmfoto aus.
  • Fenster: Mit einem Linksklick in den gelben Rahmen, der automatisch bei einem Fenster erscheint, wählen Sie dieses für das Bildschirmfoto aus.
  • Erweitertes Fenster mit automatischem Scrollen: Wenn in einem ausgewählten Fenster gescrollt werden kann, zeigt Snagit das mit einem gelben Pfeil an; bei einem Linksklick auf den gelben Pfeil in der gewünschten Richtung scrollt Snagit bei der Aufnahme und nimmt bspw. die gesamte Webseite als Bildschirmfoto auf.
  • Erweitertes Fenster mit manuellem Scrollen: Wenn Sie bspw. in einem Chat-Fenster nur einen bestimmen erweiterten Bereich abbilden wollen, können Sie mit "Panorama-Capture" auch manuell scrollen, um einen Bereich als Bildschirmfoto aufzunehmen.

 Mit Verzögerung aufnehmen

Mit der Option "5 Sekunden Verzögerung" im Aufnahme-Hauptmenü können Sie den Zeitpunkt der Bildschirmaufnahme verzögern. Das ist vor allem dann praktisch, wenn Sie beispielsweise ein Foto von einem sogenannten "Mouse-Over-Effect" machen wollen, bei dem der Mauszeiger auf einem Objekt sein muss, um den gewünschten Inhalt darzustellen.

 Cursor aufnehmen

Mit der Option "Cursor aufnehmen" im Aufnahme-Hauptmenü können Sie entscheiden, ob der Mauszeiger (Cursor) mit abgebildet werden soll. Das ist vor allem dann praktisch, wenn Sie beispielsweise ein Foto von einem "Mouse-Over-Effect" machen wollen, bei dem der Mauszeiger aber nicht angezeigt werden soll.

 Mit Texterfassung aufnehmen

Die Funktion "Texterfassung" finden Sie im Menü beim Reiter "Bild" im ersten Dropdown-Menü.

 Text erfassen auswählen (GIF)

Mit dieser Funktion können Sie Texte aus Bildern in bearbeitbaren Text umwandeln. Dieser wird im Editor in einem Extrafenster angezeigt und kann so beispielsweise in Textbearbeitungsprogramme kopiert werden.

Hinweis

Die Text-Erfassung funktioniert bei hochauflösenden Fotos mit relativ großer Schrift und starken Kontrasten (schwarz auf weiß) gut. Aber Sie sollten immer das Ergebnis kontrollieren. Bei Tests mit kleinerer Schrift bzw. geringerer Auflösung und Schriftarten mit Serifen kann es zu Fehlern kommen. Zentral für die Erfassung des Texts ist zudem die Sprache.

 Nach Metadaten sortiert

Die Generierung von bestimmten Metadaten zu Ihren Bildschirmfotos ist bei Snagit voreingestellt. Dies dient dazu, Ihre Fotos direkt in einer Snagit-"Bibliothek" einzuordnen. Diese erreichen Sie mit einem Klicke auf "Bibliothek" in der linken oberen Ecke des Editor-Fensters.

Die Zuordnung zu Format, Zeit, Programm und sogar Webseite geschieht automatisch. So können Sie in der Bibliothek Bildschirmfotos eines bestimmten Programms oder sogar einer bestimmten Webseite schnell erreichen.

Videoaufnahmen und Fotobearbeitung mit Snagit

Videoaufnahmen mit Snagit

Im Aufnahmemenü von Snagit gibt es auch die Option, eine Bildschirmaufnahme als Video anzufertigen, und auch der Snagit Editor besitzt rudimentäre Videobearbeitungs-Funktionen. Allerdings ist dies nicht das Spezialgebiet von Snagit und TechSmith hat mit Camtasia ein eigenständiges Programm mit für diesen Verwendungszweck. Für Snagit gibt es daher an dieser Stelle keine weitere Anleitung. Falls Sie sich für Bildschirmaufnahmen als Video interessieren, empfehlen wir die Wiki-Seite zur Aufzeichnung und Videobearbeitung mit Camtasia.

Camtasia-Lizenz

Falls Sie die Campus-Lizenz für Camtasia noch nicht zusammen mit der Snagit-Lizenz erhalten haben, finden Sie diese ebenfalls auf den Seiten der ZEDAT.

Fotobearbeitung mit Snagit

Die Möglichkeiten der Bildbearbeitung des Snagit Editor sind umfangreich und gehen über das reine Hervorheben von Inhalten hinaus. Das Snagit-Einsatzszenario als schnelles und unkompliziertes Tool für Bildschirmfotos steht für uns im Vordergrund. Wenn Sie sich darüber hinaus für Bildbearbeitung und die Möglichkeiten diesbezüglich von Snagit interessieren, möchten wir an dieser Stelle auf die Tutorials von TechSmith verweisen.


  • No labels