Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

You are viewing an old version of this page. View the current version.

Compare with Current View Page History

« Previous Version 30 Next »

Freigabe von IT-Ressourcen für neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Für den Start am Fachbereich werden hier die notwendigen Schritte im Bereich der IT beschrieben.

Grundsätzlich ist der Nutzerservice des Fachbereichs WiWiss für die Einrichtung des IT-Arbeitsplatzes die erste Anlaufstelle.
Bei Fragen wenden Sie sich an den Nutzerservice: Tel.: 030-838-53241 oder service@wiwiss.fu-berlin.de.

 

Folgenden Inhalt können Sie auch als PDF  erhalten.

 

 

Benutzeraccount

Die Nutzung der IT-Ressourcen an der Freien Universität und am Fachbereich ist nur mit einen gültigen Mitarbeiter/innen-Account der Zedat möglich. 
Ohne gültigen Account haben Sie keinen Zugang zu sämtlichen IT-Ressourcen. Bitte kümmern Sie sich rechtzeitig darum.

Nach Vertragsunterzeichnung in der Personalabteilung werden Ihre Daten zeitnah (ca. 24 Stunden) an den Benutzerservice der Zedat übermittelt und Sie können dann den Account persönlich mit Lichtbildausweis abholen.

Ihre Organisationseinheit teilt uns Ihren Benutzernamen mit und für welche IT-Ressourcen (Netzwerkdrucker und Gruppenlaufwerke) wir Sie freischalten sollen. 
Wir vergeben die notwendigen Rechte, lassen das Exchange-Postfach für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einrichten und übermitteln Ihnen zusätzlich eine persönliche Rufnummer (gilt nicht für stud. Mitarbeiter/innen).

 

E-Mail

Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellen wir ein Groupware-Postfach (Standardgröße 5 Gigabyte) auf Basis von Microsoft Exchange zur Verfügung. 
Über reine Mailkommunikation hinaus können Sie einen oder mehrere Kalender pflegen und gemeinsam nutzen. Das Gleiche gilt auch für Adressbücher und Verteiler. 
Um den vollen Umfang zu nutzen ist Microsoft Outlook notwendig.

Die E-Mail-Adresse für das Postfach wird in der Form vorname.nachname@fu-berlin.de eingerichtet und kommuniziert.

Wenn das Exchange-Postfach durch die Zedat eingerichtet wurde starten Sie auf dem Dienstcomputer in der Domain „fu-berlin“ das Programm Microsoft Outlook, welches sich dann automatisch konfiguriert.

Von unterwegs können Sie über Webmail/OWA (Outlook Web App) über die folgende Adresse:

https://exchange.fu-berlin.de

unter Angabe“ fu-berlin\benutzername“ Ihre Mails einsehen.

Das Exchange-Postfach kann auch mit dem Smartphone genutzt werden oder auf privaten Rechnern

 

Wichtiger Hinweis:

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften nutzt nicht das Unix-Mail-System der Zedat, welches Ihnen mit dem Zedat Account eingerichtet wird. 
Stattdessen nutzt der Fachbereich für die dienstliche Kommunikation das Mailsystem Microsoft Exchange, welches auch von der Zedat betrieben wird. 
Hierzu wird im UNIX-Mailsystem eine Weiterleitung eingerichtet, so dass sämtliche Mails im Exchange-Postfach abgelegt werden.

Unser Exchange-Mail-System stellt auch Verteilerlisten im Adressbuch zur Verfügung.

Relevante Verteilerlisten sind:

WIWISS, Mitarbeiter (hier werden Sie automatisch aufgenommen)

WIWISS, Professoren (neue Mitglieder/innen müssen uns von der FB Verwaltung gemeldet werden)

WIWISS, WE1 (BWL) (neue Mitglieder/innen müssen uns von der FB Verwaltung gemeldet werden)

WIWISS, WE2 (VWL) (neue Mitglieder/innen müssen uns von der FB Verwaltung gemeldet werden)

 

Fax

Faxversand per E-Mail über Microsoft Exchange

Mit Einführung von Voice over IP wurden die analogen Faxanschlüsse außer Betrieb genommen. 
Als Ersatz haben Sie nun die Möglichkeit Faxe per E-Mail zu versenden. Jede/r Mitarbeiter/in erhält eine persönliche Rufnummer und ein Fax-Nummer.

Weitere Informationen über FAX VIA E-MAIL erhalten sie hier.

 

Netzlaufwerke

Mitarbeiter/innen bekommen einen persönlichen Ablagebereich für Ihre Daten, das sogenannte h:\homelaufwerk, auf dem Fileserver zugewiesen. 
Auf diesen Bereich, dessen Kapazität standardmäßig 25 GB beträgt, haben nur Sie Zugriff.

Ein Gruppenlaufwerk  i:\gruppenlaufwerk wird Ihnen dann in Absprache mit Ihrer Einrichtung zugewiesen für den gemeinsamen Datenaustausch.
Dokumente, welche Sie über unsere Canon Kopierer einscannen können, werden auf dem Laufwerk s:\scanner als PDF abgelegt.
Die Netzlaufwerke sind auch von auswärts/unterwegs zu erreichen. Dazu benötigen Sie einen VPN-Client, bei dessen Einrichtung wir Ihnen gerne helfen.

Bitte speichern sie:

  • persönliche Daten grundsätzlich auf das persönliche Homelaufwerk
  • gemeinsame Daten auf das Gruppenlaufwerk
  • Ablage von Daten direkt auf den lokalen Rechner bitten wir zu vermeiden, da die Daten dort nicht vom Backup erfasst und damit nicht gesichert werden.

 

Netzwerkdrucker

In der Regel verfügt Ihre Einrichtung über einen zentralen Netzwerkdrucker, der Ihnen bei der Vergabe der IT-Ressourcen mit der Netzwerkanmeldung freigeschaltet wird. 
Verbrauchsmaterialen wie Papier und Toner gehen zu Lasten der Organisationseinheit.

 

In den Gebäuden:

Garystr. 21, Raum 219 (Teeküche)Netzwerkname WRZ03300 HP COLORLASERJET 4700
Boltzmanstr.20, Raum 201 (Kopierraum)Netzwerkname WRZ03356 HP COLORLASERJET 4700

steht Ihnen jeweils ein Farblaserdrucker zur Verfügung, der Ihnen automatisch zugewiesen wird. 
Die Nutzung ist kostenpflichtig und das Inkasso erfolgt über Zedat für die jeweilige Kostenstelle.

Weitere Druckmöglichkeiten bietet der Gerätepark des Printservice´s  der Zedat.

 

 

Telefonie

Mit der Vergabe des Mitarbeiter/in-Account wird Ihnen eine persönliche Rufnummer zugeteilt, welche die Person bis zum Ausscheiden aus der Freien Universität behält.

Im Zedat-Portal legen Sie den PIN fest, um sich am Telefon anzumelden. In Absprache mit Ihrem Arbeitsbereich wird die Amtsberechtigung festgelegt. Die Amtsberechtigungen sind wie folgt eingeteilt:

-

Interne Gespräche (Standard)

-

Mobile nationale Gespräche

-

Internationale Gespräche

Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besteht ein Anspruch auf  ein Telefon, je nach Status.

Keinen Anspruch auf ein Telefon haben

  • stud. Hilfskräfte,
  • Emeriti,
  • Doktoranten,
  • Gäste und andere Person oder Gruppen

Für diesen Personenkreis kann ein Telefon zur Lasten der eigenen Kostenstelle erworben werde.

Unabhängig von Anschaffungskosten fallen für alle Telefone die üblichen Telefonkosten an die zu Lasten der Einrichtung gehen.
Für spezielle Telefonkonfiguration (Sekretariate) wenden Sie sich an uns.

Hinweise zur IP-Telefonie finden sie hier. 

 

 

Wireless LAN (WIFI)

Mit Ihrem Zedat-Account können Sie mit mobilen Geräten campusweit drahtlos das Internet nutzen. 
Die Zedat bietet hierfür diverse Zugangsmöglichkeiten.

Weitere Informationen finden Sie hier. Wir helfen Ihnen gerne bei der Einrichtung auf Ihrem Gerät.

 

LAN Zugang für Dienstrechner

Die Arbeitsplatzrechner der Mitarbeiter/innen erhalten einen drahtgebunden Zugang zum Netzwerk. 
Hierbei werden nur Rechner angebunden, die durch die Zedat ausgeschrieben wurden (siehe BIOS) und über die Softwaredistribution der Zedat verwaltet werden. 
Jeder Arbeitsplatzcomputer erhält eine eindeutige IP-Adresse, die dem System automatisch per DHCP zugewiesen wird. Die Vergabe erfolgt über den Nutzerservice.

Hinweis:

Die Netzinfrastruktur am Fachbereich ist in diversen IP-Segmenten unterteilt, d.h. ein Arbeitsplatzcomputer der in Garystr.21 für den Raum XXX konfiguriert wurde kann nicht ohne unsere Hilfe im Raum YYY in der Boltzmannstr.20 am Netz betrieben werden. 
Bitte setzten Sie sich mit uns vor einem Umzug rechtzeitig in Verbindung.

 

Netzzugang in den Hörsälen und Seminarräumen

Sämtliche Seminarräume und Hörsäle haben Zugang über Wireless LAN. 
Räume in denen Medientechnik zur Verfügung steht, verfügen über Medienpulte mit festeingebauten Arbeitsplatzcomputern, die kabelgebunden Zugang zum Netz haben. 
In den Medienpulten sind zusätzlich Netzdosen eingebaut, die über VPN kabelgebunden genutzt werden können.

 

Kopiersysteme am Fachbereich

An den Standorten Boltzmannstr.20 und Garystr.21 stehen Kopiersysteme der Firma Canon zur Verfügung.

Canon Kopierer IR2870Boltzmannstr. 20KopierraumRaum 201
Canon Kopierer IR2870Garystr. 21TeekücheRaum 219
Canon Kopierer IR6570Garystr. 21KellerKopierraum, Raum 032 (Klausuren-Kopierer)

Die Zugangskontrolle zu den obigen Kopierern geschieht über eine Benutzer-ID und Passwort, welches Ihrer Organisationeinheit mitgeteilt wurde. 
Die Verbrauchsdaten werden jährlich der Fachbereichsverwaltung übermittelt, die dann das Inkasso zu Lasten der Einrichtung übernimmt.

 

Kopier- und Scanpreise kann Ihnen Frau Krummel Tel . 52267 nennen.

 

Der Canon-Kopierer IR6570 in der Garystr.21 ist für ein höheres Kopiervolumen ausgelegt und wird ausschließlich für Erstellung von Klausurunterlagen eingesetzt.

Die beiden Canon-Kopierer IR2870 in der Garystr.21 und Boltzmannstr. 20 verfügen zusätzlich über die Funktion „Scan to network drive“.

Kurzanleitung Scanfunktion Canon Kopierer in der G21.pdf

 

Für jede Einrichtung ist in den Adressbüchern der beiden Kopierer je ein Eintrag. 
Nach Auswahl der richtigen Zieladresse können Dokumente über den Einzug eingescannt werden und diese werden automatisch auf dem Gruppenlaufwerk S:\ der Einrichtung als PDF abgelegt.

 

 

Hard- und Softwareausstattung 

bzw. Beschaffung für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

 

Die IT-Ausstattung Ihres Arbeitsplatzes wird Ihnen durch Ihre Organisationseinheit zur Verfügung gestellt. 
Hierbei müssen wir unterscheiden, ob schon eine IT-Ausstattung vorhanden ist oder eine Beschaffung zu Lasten der Organisationseinheit notwendig ist.

Sollte schon eine IT-Ausstattung vorhanden sein, würden wie Ihnen empfehlen, dass wir das System neu installieren.
Im Falle eine Neubeschaffung setzten Sie sich bitte mit uns in Verbindung, denn IT-Beschaffungen aus Mitteln (auch Drittmittel) der FU sind mit dem IT-Beauftragen des Fachbereiches,

Richard Stiefel, Tel. 52848

abzustimmen.

Grundsätzlich werden nur IT-Systeme, die durch die Zedat evaluiert und über den Bios-Shop der FU beschafft wurden, unterstützt. 
Diese Geräte werden kabelgebunden in die Domain „fu-berlin“ eingebunden und über die Softwaredistribution der Zedat administriert.

Die Software-Grundausstattung besteht aus:

  • MS WINDOWS 7 Professional 32/64 Bit (Lizenz muss bei Hardware-Beschaffung erworben werden)
  • MS OFFICE 2013 Prof.
  • Adobe Acrobat Professional XI
  • McAfee Virenscanner

und ist durch Rahmenabkommen für dienstliche Zwecke kostenlos.

 

Weitere Softwareprodukte müssen zu Lasten der Einrichtung beschafft werden.

 

Entsorgung und Verschrottung von IT-Geräten

IT-Geräte die nicht mehr im Einsatz oder auch defekt sind geben Sie an uns zurück. Wir prüfen ob die Geräte sich noch wirtschaftlich einsetzten lassen oder der Betrieb in anderen Bereichen des Fachbereiches möglich ist.
Wir geben dann an die FB Verwaltung die Information weiter, dass das Gerät an anderer Stelle zum Einsatz kommt oder zur Verschrottung freigegeben werden kann.

 

  • No labels