Seitenhierarchie
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Kurzbeschreibung

Die Vorlesung "Einführung in die Erziehungswissenschaft" fand online mit drei unterstützenden Präsenzveranstaltungen statt. Um den Studierenden vor dem Klausurtermin die Möglichkeit zu geben, dem Lehrenden inhaltliche und organisatorische Fragen direkt zu stellen, wurde eine Online-Sprechstunde angeboten.

Inhaltsverzeichnis

Lehrveranstaltung

Titel der Lehrveranstaltung"Einführung in die Erziehungswissenschaft online"
VeranstaltungstypVorlesung
Fachbereich/InstitutErziehungswissenschaft und Psychologie
Studiengang

Bildungs- und Erziehungswissenschaft (Bachelor)

Lehramt (Bachelor)

Lehrende/rProf. Dr. Gerhard de Haan
TN-Zahl650
SWS/ LP2 SWS

Werkzeuge

  • Adobe Connect

Umsetzung

Für die Sprechstunde wurde ein Meeting-Raum im Adobe Connect erstellt. Der Lehrstuhl legte einen Termin für die Online-Sprechstunde fest und teilte ihn den Studierenden über eine Ankündigung (mit E-Mail-Weiterleitung) im Blackboard-Kurs mit. Die Studierenden erhielten so auch den Link, den sie abrufen konnten, um an der Sprechstunde teilzunehmen.

Die Online-Sprechstunde hatte eine Dauer von 60 Minuten. Sie wurde mit Adobe Connect durchgeführt und aufgezeichnet. Die Fragen wurden von den Studierenden im Chat formuliert und mündlich vom Dozenten beantwortet. Eine studentische Mitarbeiterin moderierte die Online-Sprechstunde und beantwortete organisatorische Fragen selbst im Chat.

Anschließend wurden die Aufzeichnung und der gespeicherte Chatverlauf allen Studierenden, die nicht daran teilnehmen konnten, über Blackboard zur Verfügung gestellt.

Online-Sprechstunde mit Adobe Connect

Abbildung 1: Online-Sprechstunde mit Adobe Connect

Erfahrungen des Lehrenden

  • Die Nutzung von Adobe Connect ist sehr intuitiv. Dennoch empfiehlt sich für die Teilnehmer/innen an einem Online-Meeting eine kurze Einführung. Im Idealfall sollte diese im Hörsaal stattfinden. Die nötigen Informationen können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer jedoch auch über kurze Einleitungsvideos oder über eine Textbeschreibung mit Screenshots bekommen. 
  • Die Trennung des Chats zwischen organisatorischen und inhaltlichen Fragen hat sich für Sprechstunden bewährt.
  • Eine frühzeitige Ankündigung des Termins sowie die Möglichkeit für die Studierenden den Online-Raum jederzeit betreten zu dürfen, senken die Barrieren für eine Teilnahme.

Weiterführende Informationen

Unterstützungsangebote von CeDiS

  • Beratung zum Einsatz digitaler Lösungen in der Lehre: Das Center für Digitale Systeme (CeDiS) verfügt über langjährige Erfahrungen beim Einsatz digitaler Medien und Systeme im Bereich des Lehrens, Lernens und Forschens und berät umfassend zu deren Einsatz im gesamten akademischen Umfeld und insbesondere an der Freien Universität Berlin.
  • Schulungen und Workshops: Für Lehrende an der Freien Universität Berlin (Professor/innen, Mitarbeiter/innen, Tutor/innen) sowie Lehrende anderer Hochschulen bietet CeDiS Schulungen und Workshops zum Thema Lehren und Lernen mit digitalen Medien an. Diese Kurse sollen die Teilnehmer/innen befähigen, selbst Online-Elemente in ihrer Lehre einzusetzen.
  • Das Präsidium der Freien Universität unterstützt E-Learning-Initiativen: Mit dem E-Learning-Förderprogramm werden finanzielle Mittel für Lehrende zur Verfügung gestellt, die ihre Lehrveranstaltungen nachhaltig durch Technologie- und Medienunterstützung bereichern und qualitativ verbessern. Es können alle in der Lehre tätigen Wissenschaftler/innen bzw. Institutionen der Freien Universität ohne die Charité-Universitätsmedizin gefördert werden.

Merken