Seitenhierarchie
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Kurzbeschreibung

Im Studiengang Executive Master of Business Marketing bearbeiten die Studierenden zwischen den Präsenzseminaren Fallbeispiele. Während der Präsenzseminare werden die Lösungen in der Gruppe diskutiert. Ziel dabei ist es, den Transfer zwischen Theorie und Praxis und eine Vertiefung der Themen anhand von Lehrtexten, Übungsaufgaben und Online-Aufgaben zu unterstützen. Die Bearbeitung der Online-Aufgaben weist einen deutlichen Nutzen für die Praxis auf, da Lehrtextinhalte auf ein Problem aus der eigenen beruflichen Praxis übertragen werden.

Inhaltsverzeichnis

Lehrveranstaltung

Titel der Lehrveranstaltung

"Strategische Planung"

StudiengangExecutive Master of Business Marketing
Lehrende/rProf. Dr. Michael Kleinaltenkamp

Werkzeuge

  • Blackboard-Tests
  • Adobe Connect

Umsetzung

  • Während der einjährigen Studienzeit im Studiengang Executive Master of Business Marketing wechseln sich vier Präsenzseminare und drei Online-Phasen ab. In diesen finden die Inhaltsvermittlung und die Betreuung vorwiegend auf der Lernplattform Blackboard statt.
  • Mithilfe der Blackboard-Tests werden Fallbeispiele für die Studierenden aufbereitet. Diese setzen sich aus einer Fallbeschreibung (als Aufgabentext) und verschiedenen Arten von Fragen, wie Multiple-Choice-Fragen mit automatischer Auswertung und Freitext-Fragen, zusammen.
  • Im Kursbereich Notencenter haben die Lehrenden einen Einblick in die Lösungen und den Arbeitsstand der Studierenden. Die Studierenden können die Antworten der anderen Teilnehmern/innen nicht abrufen.
  • Die Lehrenden nutzen die Ankündigungen mit E-Mail-Weiterleitung, um die Studierenden auf neue Aufgaben oder vorliegende Korrekturen aufmerksam zu machen.
  • Die Kommunikation zwischen Lehrenden und Studierenden erfolgt über Foren, per E-Mail oder in virtuellen Sprechstunden (Webmeetings mit Adobe Connect).
  • Der Austausch der Studierenden über die Lösungen der Fallbeispiele sowie die Bearbeitung in Gruppen von weiteren Fallbeispielen finden in Präsenzsitzungen (Blockseminare) statt.

Beispiel einer Case-Studie-Aufgabe aus dem Modul 2 (Kosten- und Erlösrechnung)

Abbildung 1: Beispiel einer Case-Study-Aufgabe aus dem Modul 2 "Kosten- und Erlösrechnung"

Erfahrungen des Lehrenden

  • Wenn Sie mithilfe der Blackboard-Tests Fallbeispiele bearbeiten lassen, überlegen Sie, ob es in Ihrem Szenario sinnvoll ist, die einzelnen Aufgaben schrittweise zu veröffentlichen (und nicht alle zum selben Zeitpunkt).
  • Für eine Online-Bearbeitung von Fallbeispielen in Gruppen empfiehlt es sich, die Gruppenfunktion in Blackboard oder das FU-Wiki in Kombination mit einem Online-Meeting-Werkzeug (Adobe Connect), in dem die Gruppen sich zur gemeinsamen Bearbeitung treffen können, einzusetzen.

Weiterführende Informationen

  • Fallbeispiele in den Rechtswissenschaften: net-jura (Freie Universität Berlin) steht für fallbasierte, interaktive Vermittlung juristischen Wissens mit besonderem Schwerpunkt auf der Praxisrelevanz der vermittelten Inhalte als Ergänzung zur universitären Lehre. Net-jura setzt die vorhandenen herkömmlichen Materialien ein und stellt darüber hinaus in Ergänzung zur Präsenzlehre vorlesungsspezifische Materialien bereit (z. B: Übungsaufgaben, Skripte, Falllösungen und Rechtsprechungshinweise).

  • : Hier kann jede/r Nutzer/in auf der Grundlage von Fotos/Bildern und Texten Fälle erstellen; jeder Fall wird von Fragen begleitet; je nachdem, wie die Frage beantwortet wird, nimmt der Fall eine andere Wendung.

  • mit Beschreibung von Einsatzszenarien, Nutzung von Pods und didaktischen Hinweisen

  • zum Einrichten des Audio-Assistenten in Adobe Connect

Unterstützungsangebote von CeDiS

  • Beratung zum Einsatz digitaler Lösungen in der Lehre: Das Center für Digitale Systeme (CeDiS) verfügt über langjährige Erfahrungen beim Einsatz digitaler Medien und Systeme im Bereich des Lehrens, Lernens und Forschens und berät umfassend zu deren Einsatz im gesamten akademischen Umfeld und insbesondere an der Freien Universität Berlin.

  • Schulungen und Workshops: Für Lehrende an der Freien Universität Berlin (Professor/innen, Mitarbeiter/innen, Tutor/innen) sowie Lehrende anderer Hochschulen bietet CeDiS Schulungen und Workshops zum Thema Lehren und Lernen mit digitalen Medien an. Diese Kurse sollen die Teilnehmer/innen befähigen, selbst Online-Elemente in ihrer Lehre einzusetzen.

  • Das Präsidium der Freien Universität unterstützt E-Learning-Initiativen: Mit dem E-Learning-Förderprogramm werden finanzielle Mittel für Lehrende zur Verfügung gestellt, die ihre Lehrveranstaltungen nachhaltig durch Technologie- und Medienunterstützung bereichern und qualitativ verbessern. Es können alle in der Lehre tätigen Wissenschaftler/innen bzw. Institutionen der Freien Universität ohne die Charité-Universitätsmedizin gefördert werden.

Merken