Seitenhierarchie
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten
Kurzbeschreibung

Der Masterstudiengang Childhood Studies and Children's Rights veranstaltete im Wintersemester 2013/2014 eine öffentliche Ringvorlesung zum Thema Kinderrechte verwirklichen - Making Children's Rights Real. Advocacy, Monitoring, Selbstorganisation. Die Ringvorlesung wurde einerseits mit Adobe Connect übertragen, so dass auch alle interessierten Personen die Vorträge ohne Anreise an die Freie Universität hören und sehen konnten. Anderseits wurden die Vorträge aufgezeichnet und über einen Link auf der Homepage des Studiengangs öffentlich zur Verfügung gestellt. Ziel des Angebots war es, die Ringvorlesung und die Thematik einem breiten Publikum zu öffnen und dadurch auch den Bekanntheitsgrad des Masterstudiengangs zu erhöhen. Die Aufzeichnungen der Vorträge können in den weiteren Semestern als Lernmaterial genutzt werden. Der Einsatz von Adobe Connect ermöglichte die standortübergreifende Übertragung und Aufzeichnung mit geringem Aufwand.

Inhaltsverzeichnis

Lehrveranstaltung

Titel der Lehrveranstaltung

"Kinderrechte verwirklichen - Making Children's Rigths Real. Advocacy, Monitoring, Selbstorganisation"

Veranstaltungstyp

Ringvorlesung

StudiengangChildhood Studies and Children's Rights M. A.

Lehrende/r

Prof. Dr. Manfred Liebel (Gastprofessor an der Freien Universität Berlin) sowie diverse Lehrende und Lehrbeauftragte

TN-Zahl

15-20 je nach Vorlesung

Online bis zu 10 Teilnehmer/innen

SWS/ LP

Keine Leistungspunkte

Werkzeuge

  • Adobe Connect

Umsetzung

Die Organisator/innen der Ringvorlesung haben von allen Referent/innen eine schriftliche Erlaubnis für die Übertragung und Aufzeichnung des Vortrags eingeholt. Die Referent/innen bekommen im Vorfeld alle notwendigen Informationen. Die Vorträge wurden mit Adobe Connect aufgezeichnet. Dabei wurde eine verwendet. Bei einem größeren Hörsaal benötigt der/die Referent/in ein Mikrofon. Für die Fragen aus dem Publikum wurde ein externes Handmikrofon gereicht. Die Fragen aus dem Online-Raum wurden von der moderierenden Person vorgelesen.

Erfahrungen des Lehrenden

  • Die Referent/innen müssen eine Einverständniserklärung unterzeichnen.
  • Vorab-Informationen sind für die Referent/innen wichtig.
  • Die Übertragungen haben sehr gut funktioniert.
  • Für den Online-Raum sollte Moderation vorgesehen werden.

Weiterführende Informationen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abbildung 1: Ringvorlesung mit Podiumsdiskussion

Unterstützungsangebote von CeDiS

  • Beratung zum Einsatz digitaler Lösungen in der Lehre: Das Center für Digitale Systeme (CeDiS) verfügt über langjährige Erfahrungen beim Einsatz digitaler Medien und Systeme im Bereich des Lehrens, Lernens und Forschens und berät umfassend zu deren Einsatz im gesamten akademischen Umfeld und insbesondere an der Freien Universität Berlin.
  • Schulungen und Workshops: Für Lehrende an der Freien Universität Berlin (Professor/innen, Mitarbeiter/innen, Tutor/innen) sowie Lehrende anderer Hochschulen bietet CeDiS Schulungen und Workshops zum Thema Lehren und Lernen mit digitalen Medien an. Diese Kurse sollen die Teilnehmer/innen befähigen, selbst Online-Elemente in ihrer Lehre einzusetzen.
  • Das Präsidium der Freien Universität unterstützt E-Learning-Initiativen: Mit dem E-Learning-Förderprogramm werden finanzielle Mittel für Lehrende zur Verfügung gestellt, die ihre Lehrveranstaltungen nachhaltig durch Technologie- und Medienunterstützung bereichern und qualitativ verbessern. Es können alle in der Lehre tätigen Wissenschaftler/innen bzw. Institutionen der Freien Universität ohne die Charité-Universitätsmedizin gefördert werden.